Heizung

HeizungWartung und Reparaturen an Heizkesseln aller Bauarten mit der Befeuerung verschiedenster Brennstoffe sind für uns kein Problem! Um aber ein effizientes System im eigenen Hause zu haben, kommt es auch auf die richtige Regelung, Wärmeverteilung und Heizflächen an (Heizkörper o. Fußbodenheizung).

Hydraulischer Abgleich:
Der hydraulische Abgleich beschreibt ein Verfahren, mit dem innerhalb einer Heizungsanlage jeder Heizkörper oder Heizkreis einer Flächenheizung bei einer festgelegten Vorlauftemperatur der Heizungsanlage genau mit der Wärmemenge versorgt wird, die benötigt wird, um die für die einzelnen Räume gewünschte Raumtemperatur zu erreichen. Das wird durch genaue Planung, Überprüfung und Einstellung bei der Inbetriebnahme der Anlage erreicht. Auch ein nachträglicher hydraulischer Abgleich ist möglich, wenn die dafür erforderlichen Armaturen wie z.B. voreinstellbare Thermostatventile oder Strangdifferenzdruckregler im Rohrnetz vorhanden sind.

Vorteile einer abgeglichenen Anlage: Die Anlage kann mit optimalem Anlagendruck und damit mit optimal niedriger Volumenmenge betrieben werden. Daraus resultieren niedrigere Energie- und Betriebskosten.

Aber auch der Bau von Neuanlagen gehören zu unseren täglichen Aufgaben. Siehe hierzu Komplettsysteme SHKL.